Cube Nuroad Tyl4Sports

Cube Nuroad – Das Gravel Bike

Das Cube Nuroad – Gravel Bike ist eines der heiß begehrten Bikes im Portfolio der Bayern, und das ganz zurecht! Die sogenannten „Gravelbikes“ sind einer der neuesten Gattungen unter den Fahrrädern, und gelten seit kurzem als die Topseller in jedem Radfachgeschäft.

Was ist eigentlich ein „Gravelbike“?

Auf den ersten Blick erscheint das Gravelbike einem herkömmlichen Rennrad recht ähnlich, mit dem Unterschied, dass es mit dickeren Reifen inklusive grobem Profil ausgestattet ist. Ganz so einfach ist der Unterschied aber dann doch nicht. Es ist ein perfekter Allrounder für den Straßenrad-Fan, der aber auch mal in unwegsameres Gelände fahren möchte, aber dafür nicht auf den Speed und die Agilität seines Rennrades verzichten möchte.

Das Einsatzgebiet:

Betrachtet man die Konstruktion der Räder, so ergeben sich folgende Verwendungszecke und Einsatzgebiete: Ein Straßenrennrad (herkömmliche Rennrad) besitzt meist einen relativ leichten Rahmen (oft aus Carbon), dünne Reifen ohne Profil, und ist auf Aerodynamik und Vortrieb ausgelegt. So gesehen, ist das übliche Terrain die Straße. Das Gravelbike erfreut sich der sportlichen Eigenschaften eines Rennrades, wie zum Beispiel der Agilität und sportlichen Sitzposition, aber packt noch ein paar Features mehr dazu. Diese ermöglichen dem Fahrer eine noch breitere Streuung seiner Touren, ohne sich dabei nur auf asphaltierten Untergrund halten zu müssen.

Gravel Bike im Detail – was ist der genaue Unterschied zum Rennrad?

Die Reifen:

Die Reifen eines Rennrades kennen wir vermutlich alle. Schmale, mit möglichst wenig Profil ausgestattete Gummis, Cube Nuroad Reifenum so wenig Rollwiderstand wie möglich darzustellen. Normalerweise weisen diese Reifen eine Breite von 23mm-25mm auf. Neuerdings findet man aber schon sehr viele Rennräder mit etwas komfortableren 28mm Pneus.

Beim Gravel Bike schaut das etwas anders aus. Durch die breiteren Schlappen besitzt das Rad eine deutlich größere Auflagefläche mit mehr Gripp, und bietet somit auch mehr Fahrkomfort, da der Reifen das Bike mehr dämpft und Unebenheiten besser „schluckt“. Durch das spezielle Profil der Gravel-Reifen weisen diese aber nicht eklatant mehr Rollwiderstand am Asphalt auf. Dieses Profil (viele kleine kurze Stollen) zeigt auf unbefestigten Terrain seine wirkliche Stärke. Durch die härtere Karkasse der Reifen ist auch eine sehr gute Pannensicherheit gegeben.

Lenker und Griffe:

Sieht man sich die Griffe eines Gravel Bikes an, sieht man sofort einen großen Unterschied zum Rennrad: Ein Rennrad Cube Nuroad bei Tyl4Sportsbesitzt eigentlich kein merkbares „Halteprofil“ an den Griffen, wo hingegegn das Gravel Bike sogenannte „Grooves“ hat. Diese sorgen für mehr Halt im Obergriff, damit mach auch im schlammigen und nassen Terrain noch genug „Grip“ am Griff hat.
Einen weiteren Unterschied macht die Lenkerbreite. Diese ist nämlich bei einem Gravel Bike ein ganzes Stück länger. Somit verleiht es dem Bike deutlich mehr Kontrolle und Fahrstabilität im Vergleich zu einem Straßenrad.
Auch der Winkel der Untergriffe weißt einen Unterschied auf. Nämlich sind diese bei einem Gelände-Renner nach Außen ausgestellt, was wiederum mehr Kontrolle und besseres Handling geben soll.

Geometrie:

Die Geometrie eines Gravel Bikes weißt zum Rennrad deutliche Differenzen auf, weil die Sitzposition eine andere ist. Vergleicht man den Radstand, so zeigt das Straßenrad eine deutlich kürzere Laufradversetzung (Radstand) auf. Dieses etwas längere Radstand verleiht dem Gravel Bike die hohe Laufruhe und Fahrstabilität.
Das generelle Geometrielayout eines Gravel Bikes ist etwas gestreckter und in die Länge gezogen, aber durch das deutlich höhere Steuerrohr (Abstand Gabel zum Lenker) ist die Sitzposition beim Gravel Bike trotzdem komfortabler als am Rennrad. Ein Umstand, der das Gravel Bike so beliebt macht – „dem Kreuz sei Dank“!

Cube Nuroad:

Cube hat mit der Nuroad-Serie eine eigene Palette der Gravel Bikes auf den Markt gebracht. Innerhalb kürzester Zeit entwickelten sich die Nuroad´s zu einem Verkaufshit des bayrischen Herstellers. Attraktive, moderne Designs, gepaart mit top Ausstattungen zu einem fairen Preis ist das Animo bei Cube – so auch bei dem Nuroad.

Cube Nuroad bei Tyl4Sports

Die Produktpalette beginnt beim „Cube Nuroad deepteal´n´black“. Das Einsteiger-Gravel Bike um nur € 899,- besticht mit hervorragendem Komfort bestechender Performance. Die Geometrie ist demnach auch so ausgerichtet, dass einer Bike-Packing Tour über mehrere Tage hinweg auch kein Problem ist!
Neu verpasst hat Cube der Entry-Linie eine voll Carbon Gabel, welche das Gewicht reduziert und die Erschütterungen an den Fahrer „abfedert“.

Cube Nuroad C:62:

Mit dem Nuroad C:62 schickt Cube seine Carbon-Renner auf die Strecke. Der neue C:62 Rahmen aus voll Carbon ist im Vergleich zu letztem Jahr noch mal leichter geworden, ohne dabei aber an Steifigkeit – und somit Vortrieb – einzubüßen.
Cube Nuroad SLTWer schon auf der Straße mit leichten Rennräder etwas an Erfahrung gesammelt hat, und sich nun ein Gravel Bike zulegen möchte welches Top-Performance auf befestigtem sowie unbefestigtem Untergrund liefern soll, liegt mit dem Cube Nuroad C:62 genau richtig!
Das Carbon-Einstiegsmodell Nuroad C:62 Pro liegt preislich bei € 2.199.-. Am oberen Ende der Modellpalette bietet Cube mit dem Nuroad C:62 SLT einen reinrassigen Racer. Sensationelle 7,8 kg. leicht, elektronische Schaltgruppe und hochwertige Anbauteile lassen bei der Ausstattung keine Wünsche offen! Eine spezial metallic Lackierung – von Hand besprüht (!) geben dem Bike optisch ein unverwechselbares Aussehen. Kostenpunkt: € 3.699.-.

 

Cube Nuroad mit Vollausstattung

Erwähnt sei hier aber auch, dass es die Cube Nuroad Gravel Bikes auch serienmäßig mit Komplettausstattung gibt. Mit der Zusatzbezeichnung „FE“ im Modellnahmen erhält man diese Räder komplett mit Kotschützer vorne und hinten, Gepäckträger, Beleuchtungsanklage und Seitenständer. Egal ob für Berufspendler, Weltenbummler oder Ganzjahresbiker, mit der praktischen Vollausstattung sind die Cube Nuroad FE immer die richtige Wahl!

 

Unser TIPP – rasch „zuschlagen“

Wie schon eingangs erwähnt, erfreuen sich die Gravel Bikes von Cube großer Beliebtheit. Die starke Nachfrage nach dieser Art von Bikes, verbunden mit der mittlerweile bekannten, leider sehr schlechten Verfügbarkeit an Fahrrädern führt dazu, dass wir weit mehr Anfragen erhalten, als wir Nuroad´s liefern können. Das bedeutet, dass wir mit einige Modelle und Größen schon ausverkauft sind.

 

Wir bemühen uns aber sehr Dir Dein Wunschmodell noch liefern zu können, und freuen uns auf Deine Anfrage:

 

Infohotline: +43 4242 34999

Infomail: shop@tyl4sports.at

Webshop: Cube Nuroad

Teile diesen Beitrag


has been added to your cart.
Checkout